Supermarkt des Jahres

Noahs Arche zu Besuch

Text:

20 Jungen und Mädchen des Kindergartens Noahs Arche besuchten uns am 18.09. im E-Center in Brunsbüttel. Unser Ernährungsberater Martin Noack lud sie unter dem Motto "Lebensmittel erleben" ein.

Gemeinsam mit Frau Wulf von der Edeka Nord und unserem Ernährungsserviceteam veranstalteten wir einen Sinnesparcour mit anschließendem Fruchtspaß.
Im Sinnesparcour kam es darauf an, durch tasten, schmecken oder riechen verschiedene natürliche Lebensmittel zu erkennen. Wir waren erstaunt wie zielsicher die "Kleinen" ihre Sinne einsetzten. Ob es der Geruch der Minze war, der mit dem morgendlichen Tee verbunden wurde, das Kaffeearoma, dass sich duftend in Omas Kaffestube verteilt oder der Zimt aus der alljährlichen Weihnachtsbäckerei, die Kinder, welche im nächsten Jahr die Schule besuchen, hatten schon viel zu erzählen. Bei Knoblauch verzogen sich zwar die Gesichter, trotzdem blieb er nicht unerkannt. 
Bei der Taststation steckten die Kinder ihre Hände in einen Kasten. - Genau dieser Vorgang hat dem Kasten auch seinen treffenden Namen eingebracht: "Tastkasten". - In ihre Hände legten wir, Bananen, Tomaten, Champignons, Birnen, Wurzeln, Kartoffeln und Exoten wie Limetten und Granatäpfel. Auch wenn der Champignon nur als Pilz erkannt wurde, hier zeigten sich die Kinder als Kenner. Nagut, außer bei der Limette und dem Granatapfel - Exoten halt. Aber für unsere "kleinen" Besucher jetzt nicht mehr. 
Die letzte Station beanspruchte die Nase und den Gaumen der Kinder.
In Brotdosen haben wir Orangen-, Gurken-, Kohlrabi-, Paprika-, Bananen-, Birnen- und Apfelstücke getan. Mit geschlossenen Augen nahm ein Kind die Stücke aus den Dosen. Die anderen achteten genau darauf, dass es nicht schmult. Dazu kam es aber nicht. Die Kinder hatten so viel Spaß am Raten und am Erfolg wenn sie richtig lagen, dass keines schmulen wollte.
Auch hier kam es zu einer Trefferquote von über 90 Prozent. 
In Noahs Arche ist ein gesundes Essverhalten der Kinder ein wichtiges Lernziel. Vieles war den Kindern, wenn nicht von zu Hause, dann aus dem Kindergarten und ist spätestens nun von uns bekannt.

Anschließend kamen alle Gruppen zum Fruchtspaß zusammen. In froher Runde war es das erklärte Ziel mancher Kinder, möglichst viele Fruchtstücke auf einen Schaschlikspieß zu stecken. Der Fruchtspaß wurde seinem Namen gerecht.
Um den Eltern zu Hause beim Kochen helfen zu können und um für das nächste Kindergarten-Frühstück gewappnet zu sein, gab es Kochschürzen, Kochbücher und Brotdosen für alle. 
Das Highlight jedoch war der frisch gepresste Orangensaft. Aber sehen sie selbst...

Wir bedanken uns bei den Kindern und den Erzieherinnen für diesen tollen Vormittag und sagen: "Tschüß und auf Wiedersehen"
  

nach oben